Karriere

Karriere

Und nach der Ausbildung?

Egal ob Landschaftsgärtner/in, Zierpflanzen-, Staudengärtner/in oder Baumschulist/in – nach der Ausbildung stehen dir viele Möglichkeiten offen, um dich weiterzuentwickeln. Du sammelst zunächst etwas Berufserfahrung und wirst dann beispielsweise Obergärtner, anschliessend Bauführer oder Produktionsleiter. Und vielleicht kannst du dir sogar vorstellen, eines Tages als Gärtnermeister deinen eigenen Betrieb zu führen.
Du kannst aber auch die Berufsmatura machen, ein Studium absolvieren und Landschaftsarchitekt oder Umweltingenieur werden.
Die Natur braucht in Zukunft mehr denn je kluge Köpfe und kompetente Handwerker – vielleicht bist du die/der Richtige!

Für Eltern

Lebensräume und Gartenträume

Fachpersonen der Grünen Branche bauen heute und in Zukunft Lebensräume und Gartenträume. Sie gestalten und betreuen die Natur und betreiben damit umfängliche Landschaftspflege. Neben dem Bau und der Pflege von privaten und öffentlichen Anlagen engagieren sich Gärtnerinnen und Gärtner im Gewässerschutz oder betreuen ökologisch gestaltete Flächen und Räume. Fachpersonen der Grünen Branche haben eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten, um ihren dynamischen Aufgaben immer gerecht zu sein. In immer mehr Berufsfeldern unterstützten oder ersetzen Maschinen, Roboter und Computerprogramme die menschliche Hand. So wird in Zukunft vermutlich mancher Beruf verschwinden. Die Natur aber braucht immer Fachleute, die mit Hand und Herz zu ihr schauen.

Berufe der Grünen Branche – Berufe mit Zukunft!
Welcher der Berufe in der Grünen Branche zu Ihrer Tochter/Ihrem Sohn passen könnte, finden Sie auf dieser Website heraus.

naturaltalents

Ihr Kontakt

Ilona Schenk
Bereich Berufsbildung
Leiterin Grundbildung

JardinSuisse
Unternehmerverband Gärtner Schweiz
Bahnhofstrasse 94
5000 Aarau

Tel.: 044 388 53 16
Fax: 044 388 53 40
E-Mail: i.schenk@jardinsuisse.ch